So wird man das perfekte Model

16.01.2012 | von admin

Jeder junge Mensch träumt einmal davon, Model zu werden. Aber das ist nicht so leicht, wie viel auch schon feststellen mussten. Es bedarf einiges an Voraussetzungen, um in dieser Welt bekannt zu werden. Wie wird man aber nun Model?

Als Erstes sollte einem klar sein, in welche Richtung man als Model gerne arbeiten möchte. Also sollte es lieber der Beruf des Unterwäschemodels sein oder doch lieber für ein Hochglanzmagazin. Möchte man lieber den ganzen Körper präsentieren oder doch nur den Kopf, die Hände oder die Füße. Dieses Thema sollte gut überlegt werden und von Anfang an feststehen.

Als Model kann man leider auch nicht einfach an einer Ausbildung teilnehmen, da es diese nicht gibt also ist es von großem Vorteil, wenn man an Tanzkursen oder ähnlichen Schulungen teilnehmen kann, um seine Körpersprache zu verbessern. Ein ganz wichtiger Punkt ist auch die sportliche Auslastung. Jedes zukünftige Model sollte an sportlichen Aktivitäten teilnehmen.

Genauso wichtig ist die gesunde Ernährung, fettige und ungesunde Lebensmittel sollten vom Speiseplan gestrichen werden. Dazu zählen auch die geliebte Schokolade oder die Gummibärchen.

Die tägliche Hauptaufgabe des Models wird es nun sein sich zupflegen und auf das Äußere zuachten.
Nun kann es zur Agentur zur Vorstellung gehen.



Model werden: beim Casting überzeugen

09.01.2012 | von admin

Wer seinen Traum, Model zu werden, ernsthaft und intensiv verfolgen möchte, um ihn möglicherweise wahr zu machen, der sollte sich auf die vielen Castings der ein oder anderen Modelagentur vorbereiten. Das Internet bietet in der Regel alle wichtigen Informationen zum Casting der Modelagentur. Manchmal werden neue Gesichter zwar grundlos gesucht. Oft möchten Designer und Scouts allerdings einen ganz speziellen Typ finden. Wer als angehendes Model nicht weiß, wofür er sich bewirbt, weiß auch nicht, ob er überhaupt für den individuellen Job geeignet ist. Daher sollten sich angehende Models stets auf ein Casting vorbereiten, meint auch die Modelagentur.de.

Bei einem Casting einer Modelagentur sollten Frauen und Männer, die sich bewerben möchten, vor allem auf ansprechende Fotos in Form von Setcards achten, weiß die Modelagentur.de. Wer noch keine professionellen Fotos von sich hat schießen lassen, hat meist auch kaum Chancen, positiv aus dem Casting hervorzugehen. Frauen sollten zudem möglichst wenig Make Up tragen, denn Designer möchten meist die natürliche Ausgangsposition eines Models kennen. Ein leichtes Make Up, das den Teint frisch erscheinen lässt, ist in Ordnung. Akzente wie beispielsweise ein dramatisches Augen Make Up hingegen sollten bei einem Casting einer Modelagentur ausbleiben.

Zu guter Letzt sollten angehende Models einerseits nicht zu viel, andererseits nicht zu wenig reden. Nur selten ist die Diva das, was Designer wirklich suchen, ist sich die Modelagentur.de sicher.



Casting-der Zugang zur Modelwelt

06.01.2012 | von admin

Model sein. Das ist der Traum von vielen Mädchen wie auch Jungen. Doch wie wird man Model? Um erfolgreich zu werden, sollte man einen Vertrag mit einer Modelagentur besitzen. Die meisten Agenturen setzen sogenannte Castings an, damit sie passende Frauen und Männer finden.

Bei einem solchen Casting muss man auffallen, denn hübsche Menschen gibt es wie Sand am Meer, sind sich die Vertreter der modelagentur.de sicher. Eine gute Vorbereitung ist Voraussetzung. Man sollte an seiner Mimik und Gestik feilen und sich auf die Situation beim Casting einstellen, um Hektik nicht zum Ausdruck zu bringen.
Lauftraining schadet auch nicht, wenn es um eine Modelagentur geht, bei der man Mode auf dem Laufsteg präsentiert.

Außerdem ist ein gepflegtes Äußeres überaus wichtig, meint auch die modelagentur.de.
Bereits einige Tage zuvor sollte man daran arbeiten. Hier spielt besonders die Haut eine große Rolle, weil die Agenturen oftmals Gesichter suchen, die auch ohne Make up gut aussehen.
Natürlich ist es von Vorteil, wenn man ausgeschlafen zum Casting geht, da Augenringe nicht angebracht sind.

Des Weiteren sollte man sich Kleidung anziehen, in der man sich selbst wohl fühlt und die Körperstellen betont, welche besonders schön sind.

Man muss bei einem Casting also unbedingt auffallen, wenn man überhaupt eine Chance haben will. Ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein muss vorhanden sein.



Leistungen einer Modelagentur

27.12.2011 | von admin

Models und ihre Agenten, sie erobern die Bildschirme und die Träume junger Mädchen. Doch ist es für die oft naiven Neumodels schwer zu erkennen was eine serisöe Modelagentur von ihren unseriösen Kollegen unterscheidet.

Eine echte Modelagentur nimmt nur jede, die auch wirklich Gewinn versprechen, in ihr Angebot auf. Die Models müssen dann zu vielen Go Sees gehen – wo sie sich den Kunden einfach vorstellen, oder Castings besuchen. Dabei zeigen sie immer ihre Sedcard und ihr Modelbuch. Dies wird stets erstellt, wenn man bei einer Agentur anfängt.

Dank Online-Modelagenturen, wie Modelagentur.de ist es zum Glück wieder etwas einfacher geworden, eine geeignete Plattform zu finden, auf der man seine Model-Karriere starten kann.



Aus der Modelwelt

23.12.2011 | von admin

Durch TV-Shows, wie Germanys next Topmodel wird ein Bild in den Medien vermittelt, das einen Weg in die Modelwelt beschreibt, der nicht über eine Agentur führt. Die Modelagentur ist vielmehr das Ende des Weges für die Teilnehmerinnen der Serie. Erst wenn die ganzen Aufgaben von Heidi Klum und ihrem Stab erfüllt wurden, dann steht dort ein Vertrag mit einer Modelagentur für die siegreiche Teilnehmerin.

Es gibt allerdings auch ohne die Topmodel-Show die Möglichkeit, sich bei einer Modelagentur zu bewerben. Dort werden immer wieder Modelle gesucht. Auch wer nicht den Maßstäben von Heidi und Co. entspricht hat dort eine Chance. Schließlich gibt es Modells für alle möglichen Bereiche und alle möglichen Kleidungsstücke und -größen. Nicht jedes Modell muss die Maße von Heidi selbst haben. Auch andere werden gesucht.

Das heißt allerdings nicht, das ein Modell einfach jedes x-beliebige Aussehen haben kann. Wichtig und entscheidend ist immer noch, egal um welche Größe oder welche Model-Sparte es geht das, was man „natürliche Schönheit“ nennt. Diese ist unabhängig von der Konfektionsgröße und der Faktor, den Modells brauchen. Eine Modellagentur weiß das und wird seine Klientinnen auch dementsprechend auswählen.



Karriere als Model

13.12.2011 | von admin

Die Zahl der jungen Menschen, die sich für eine lukrative Karriere als Fashion-Model entscheiden, steigt von Tag zu Tag. Die hart umkämpften Jobs als Profi-Models sind schon lange kein Teilzeitjob mehr, mit dem man sich das Studium finanzieren kann. Modeling ist ein ernster Beruf, den viele junge Frauen in der Hoffnung auf Ruhm und internationale Anerkennung ergreifen möchten.

Obwohl das Leben eines Models anstrengend und der Wettbewerb hart ist, bietet dieser Beruf doch viele Vorteile. Modeling als Karriere kann aufgrund von Glamour und Glitzer spannend sein. Ein erfolgreiches Model reist zu zahlreichen exotischen Schauplätzen für Dreharbeiten oder Fotoshootings von Werbekampagnen sowie zu den ganzen Fashion-Shows. Für diejenigen, die ihre Schönheit gerne zur Schau stellen und unbedingt im Mittelpunkt stehen wollen, ist das Modeling eine geeignete Berufswahl. Das Modeling besteht aber nicht nur aus gutem Aussehen und tollen Klamotten – die meisten Models besitzen auch eine eindrucksvolle Bühnenpräsenz und ein besonderes Selbstvertrauen. Auf der anderen Seite können Models, die für Fotoshootings von Werbekampagnen ausgewählt werden, vor der Kamera unterschiedliche Emotionen und Gesichtsausdrücke zeigen. Da es Millionen von aufstrebenden Models auf der ganzen Welt gibt, schaffen es nur die besten, eine Marke in der Branche zu hinterlassen. Modeling ist sicherlich keine leichte Aufgabe. Wenn Sie glauben, dass alles, was Sie dafür tun müssen, sich zu verkleiden und schön auszusehen, dann täuschen Sie sich gewaltig. Das Modeling erfordert eine intensive Disziplin von Körper und Geist, und Sie müssen immer top aussehen, viel Sport machen und sich fit und gesund halten. Um Model zu werden, ist einer der besten Karriereschritte für junge Frauen die Wahl eines geeigneten Profi-Fotografen, die ein beeindruckendes Portfolio erstellen können. Auf diese Fotos im Portfolio kommt es an – dort zu sparen, würde bedeuten, am falschen Ende zu sparen.

Dank der vielen Online-Modelagenturen, wie Modelagentur.de ist es etwas einfacher geworden, eine geeignete Plattform zu finden, auf der man seine Model-Karriere starten kann. Dort sein Portfolio einzureichen, ist eine gute Idee. Durch diese Online-Modelagenturen können angehende Models leichter auf sich aufmerksam machen, beispielsweise bei Kunden auf der Suche nach dem Gesicht, das am geeignetsten ist, um ihre Produkte zu vermarkten. Diese Kunden durchforsten in der Regel eine Reihe von Online-Modelagenturen und wählen das am besten zu ihren Bedürfnissen passene Model. In Anbetracht der Bedeutung von Online-Portfolios sollte das angehende Model eine umfassende Auswahl verschiedener Fotografien in unterschiedlichen Kleidern und auch ohne Bekleidung anbieten, um potenzielle Kunden auf der Suche nach dem perfekten Modell auf sich aufmerksam machen zu können.

Ebenfalls interessant für Model-Einsteigerinnen ist eine Tätigkeit als Webcam-Model. Es gibt Menschen, die diesbezüglich skeptisch sind, was manche Fragen der Sicherheit angeht. Diese Bedenken sind aber sehr unnötig, da die Privatsphäre bei den meisten Anbietern vollkommen gewährleistet ist. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und niemals an Dritte weitergegeben. Das Beste am Webcam-Modeling ist, dass dieser Job volle Flexibilität bietet. Wenn Sie Ihr eigener Chef sein und selber über Ihre Arbeitszeiten bestimmen wollen, dann ist ein Job als Webcam-Model genau das Richtige für Sie. Dort können Sie das Model-Sein üben und Ihren Körper erotisch zur Schau stellen, wann immer Sie wollen – und wenn Sie in Urlaub fahren, wird der Job bei Ihrer Rückkehr noch immer da sein. Sie können sich Ihre eigenen Arbeitszeiten festlegen, und Sie können auch entscheiden, ob Sie von zu Hause aus Webcam-Model sein wollen oder lieber eine andere Location dafür wählen. Voraussetzungen sind lediglich eine Webcam, ein High-Speed-Internetzugang und ein Computer.



Ein Styling zum Verlieben

06.12.2011 | von admin

Wer schön sein will, muss sich an aktuellen modischen Trends orientieren. Viele Models machen den Fehler und achten dabei nur auf ihre Klamotten. Doch Styling bei Models besteht aus mehr, als einem passenden Oberteil. Ein professioneller Stilberater kann dabei behilflich sein. Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen. Das gilt auch fürs Aussehen. Kleinere Makel können mit Make-up kaschiert werden und zu einem reinen Hautbild beitragen. Deshalb ist Styling bei Models ein wichtiges Thema.

Die Qual der Wahl
Welche Farben passen überhaupt zu mir? Eine Frage, der sich viele Models stellen. Die Antwort ist überraschend: Alle! Wie ist das möglich? Mit einer perfekten Frisur und optimalen Passform lässt sich jeder Farbton kombinieren. Weiße Klamotten und bleiche Haut? Ein absolutes No-Go! Doch auch das lässt sich mit passendem Lidschatten zum Positiven wenden – drastische Aufnahmen mit ungewöhnlichen Farbeffekten sind da garantiert. Jeder Typ muss individuell betont werden. Nur so ist es möglich, ein Styling wirklich einzigartig zu machen. Faktoren wie Stoff und Schnitt spielen hierbei eine wichtige Rolle. Problemzonen müssen kaschiert werden, um die Figur besser zur Geltung zu bringen. Dies ist nicht nur im positiven Sinne möglich. Wer viel riskiert, kann auch zu einem negativen Outfit greifen.

Auf richtige Passform achten
Böse Überraschungen lassen sich mit einigen Faustregeln vermeiden. Niemals, wirklich niemals, sollte man zu große Klamotten kaufen. Die Passform muss perfekt sein, nichts sollte schlabbern – außer es ist gewollt und entspricht den modischen Trends. Dazu gehört auch eine ausgefallene Frisur. Sie sollte das Gesicht betonen und kleinere Schwachstellen kaschieren. Geheimratsecken gehören nicht gerade zum Schönheitsideal, doch auch sie können wirklich sexy aussehen! Mit hoch gestellten Haaren verleiht das dem Gesicht einen bösen Touch, der auf andere Personen magisch anziehend wirkt. Dabei sind Punkte ausschlaggebend, an die zuerst niemand denkt: Wie groß ist das Model und wie viel sieht es mit dem Gewicht aus? Sollen die Haare lieber lang oder halblang geschnitten sein? Gibt es kleinere Makel, die kaschiert werden müssen? Aus jedem Typ lässt sich etwas herausholen, man sollte nur den Mut haben, es zu wagen.

Der Teufel liegt im Detail
Wer die groben Regeln des Styling bei Models kennt, sollte sich mit feinen Details beschäftigen. Die Hautfarbe ist ausschlaggebend für die Farbwahl. Natürlich kann man alles anziehen, was einem gefällt. Doch auch abseits der Kamera muss das Outfit einen guten Eindruck erwecken. Sei es im Büro oder auf offener Straße – das Styling bei Models muss überall sitzen. In diese Kategorie fallen Augen- und Haarfarbe. Helle Farben machen einen netten Eindruck von einer Person. Sie wirken so, als ob man mit dieser Person gemütlich einen Kaffee trinken könnte. Dunkle Farben können eine komplett andere Wirkung entfalten. Sie erwecken einen negativen Eindruck und lassen eine Person blass wirken. Besonders beim Make-up werden viele Fehler gemacht. Es gibt viele Hauttöne und jeder Ton benötigt eine andere Farbe. Der Träger hat keine Persönlichkeit und strahlt dies mit seinem Styling bei Models aus.
Deshalb ist es von großer Bedeutung, eine qualifizierte Stilberatung aufzusuchen. Nur dort wird direkt gesagt, was zu einem passt und was nicht.



Model Events – Model Party

29.11.2011 | von admin

Model möchten heute viele junge Mädchen werden. Besonders durch bekannte Castingshows im Fernsehen ist dieser Boom noch weiter angestiegen. Um wirklich ein Model werden zu können, müssen die körperlichen Voraussetzungen stimmen. Sind diese gegeben, können Model Events sehr hilfreich sein, um erste Erfahrungen zu sammeln. Bei Model Events werden junge Mädchen, welche Interesse am Beruf Model haben, eingeladen. Sie können dann bei dieser Model Party Kontakte knüpfen und sich Agenturen präsentieren. Der Ablauf von Model Events ist immer sehr unterschiedlich, dennoch verfolgen sie ein gemeinsames Ziel. Neue Talente entdecken und entsprechend zu fördern, und vielleicht werden Sie schon auf den nächsten Model Events gecastet.

Viele fragen sich natürlich, wie sie auf Model Events auftreten sollen. Am besten man verhält sich sehr natürlich. Die Wahl Ihres Outfits ist dem Anlass entsprechend anzupassen. Auch wenn es sich um eine Model Party handelt ist Diskotheken Kleidung weniger die richtige Wahl. Kleiden Sie sich dezent, aber gekonnt elegant. Das Make up sollte ebenfalls verhalten und nicht zu aufdringlich sein. Ideal sind schöne Tagesmakeups die den Teint und das Naturell unterstreichen. Wer zu dick aufträgt, fällt meist durch ein Raster, denn die Scouts auf einer Model Party möchten die natürliche Schönheit sehen. Komplett auf Make-up zu verzichten ist ebenfalls ein No-Go, denn es handelt sich um Model Events. Das bedeutet, dass in der Regel mehrere Scouts anwesend sind. Wird die Party von nur einer Agentur ausgetragen, so kann es sinnvoll sein, kurz vorher telefonisch nachzufragen, welcher Stil gerne gesehen wird. Dies zeigt Interesse an der Agentur und auch daran, dass Sie sich mit der Thematik eingehend befassen.

Grundsätzlich sollte ein natürliches, nicht gespieltes Interesse vermittelt werden. Fragen Sie ruhig auf der Model Party die anwesenden Scouts und Booker, welche Möglichkeiten Sie in diesem Beruf haben könnten. Doch bohren Sie nicht mit Fragen, welche eventuell als lästig empfunden werden könnten. Bleiben Sie locker und verhalten Sie sich charmant. Dies kommt in der Regel gut an. Des weiteren kann es sein, dass Sie bei der Model Party oder den Model Events dazu aufgefordert werden ein paar Fotos zu machen. Sollten Sie im Vorfeld gut vorbereitet sein, so lassen Sie bei einem professionellen Fotografen eine Modelsedcard erstellen. Diese sollte sowohl ganzkörper Fotos, wie Portrait Bilder enthalten. Darüber hinaus ist es ratsam ein paar besonders stylishe Fotos, welche auch in Magazinen erscheinen könnten, aufzunehmen und in eine Mappe zu sortieren. Wenn Sie dann bei den Model Events gefragt werden, können Sie Ihre Mappe vorzeigen.

Es ist durchaus üblich, dass auf diesen Model Events die Scouts hin und wieder von interessanten Models Fotos machen. Dies wird meist direkt vor Ort erledigt, so dass keine weiteren Termine nötig sind. Erhalten Sie eine Einladung zum Gespräch in der Agentur ist dies meist ein gutes Zeichen, denn dann haben Sie das Interesse geweckt.



Model-Tipps

15.11.2011 | von admin

Model zu werden ist der Traum vieler junger Frauen und auch Männer. Um es auf die großen Laufstege und die Cover bekannter Modemagazine zu schaffen, sind eine Reihe von Model-Tipps hilfreich. Solche Model-Tipps finden Sie in Fachbüchern oder im Internet. Sie können Sich auch von einer Model-Agentur oder von einem Fotografen für Ihre Modelkarriere wichtiges Insider-Wissen und die richtigen Model-Tipps besorgen. Denn dass ein Model von der Straße ohne Model-Tipps von einem Modelscout zu einem Shooting eingeladen wird, kommt zwar vor, ist aber so selten wie ein Sechser im Lotto. Nur auf Ihr attraktives Äußeres und Ihre Top Figur sollten Sie sich zu Beginn Ihrer Modelkarriere nicht verlassen. Selbstsicherheit auf dem Catwalk und lässiges Posen vor der Kamera lässt sich erlernen. Model-Tipps vom Profi sind dabei eine gute Hilfestellung.

Ohne Kontakt zu einer Agentur geht in der Karriere eines Models gar nichts. Vor der Bewerbung bei einer solchen Agentur sollten Sie als zukünftiges Model gemeinsam mit einem guten Fotografen eine sogenannte Sedcard herstellen. Eine solche Sedcard ist Ihre Visitenkarte als Model und enthält Fotos von Ihnen in den verschiedensten Ansichten und Posen. Ein Profi-Fotograf, der regelmäßig mit Models arbeitet, ist für eine Sedcard am besten geeignet. Ein professionell arbeitender Fotograf weiß genau, mit welchen Aufnahmen Sie bei einer Model Agentur die besten Chancen haben. Bei der Sedcard sollten Sie auf keinen Fall Kosten sparen. Die Investition in professionelle hochwertige Model Fotos wird sich später bei den entsprechenden Buchungen als Model für Sie auszahlen. Wenn Sie schon erste Aufträge vorweisen können, sollten Sie diese in einem Modelbuch zusammenfassen. Ein gut gefülltes Modelbuch erleichert es, attraktive Folgeaufträge zu ergattern.

Wenn Sie Model werden wollen, können Sie das in jedem Alter. Nicht nur junge Models unter 20 können eine Karriere in der Modelbranche starten. Die Generation der sogenannten Best Ager im Alter von über 40, 50 oder sogar 60 Jahren ist zunehmend ebenfalls für spezielle Shootings gefragt. Das gilt sowohl für Fotoaufanhmen als auch für das Modeln auf dem Laufsteg. Auch Quereinsteiger mit einer vitalen und positiven Ausstrahlung haben hier durchaus eine Chance, als Model für interessante und lukrative Shootings gebucht zu werden. Unabhängig vom Alter sind für jedes Model neben gutem Aussehen ein gepflegtes Äußeres, Fitness und eine gesunde Lebensweise wichtig. Ausreichender Schlaf, eine ausgewogene Ernährung, Verzicht auf Nikotin und Alkohol sowie das tägliche Trinken von mehreren Litern Wasser für eine glatte Haut sind eine gute Basis. Schließlich wollen Sie nicht nur ein erfolgreiches Model werden, sondern es auch bleiben. Disziplin ist daher eine Tugend, die einem Model in seinem Beruf so manche Vorteile verschafft.

Ein erfolgreiches Model weiß, dass das Posen und Laufen für Werbung und Mode ein stressiger und harter Beruf ist. Kaum ein Model ist von Natur aus so begabt, dass ihm das Modeln einfach so in den Schoß fällt. Fast alle Top Models haben hart trainiert, bis sie ganz oben an die Spitze ihrer Branche angekommen sind. Wenn Sie sich an die wichtigsten Model-Tipps halten, werden auch Sie eine reelle Chance haben, in der Modelbranche erfolgreich Fuß zu fassen.



Styling für Models

08.11.2011 | von admin

Das Models immer endlos lange Beine haben, von fast knabenhafter, zarter Statur sind, kein Gramm Fett zu viel auf den schmalen Rippen haben, von ausdrucksvollen Gesichtern und einer makellosen Haut beherrscht werden und zudem über eine wunderschöne Haarpracht verfügen, das ist eine unumstrittene Tatsache. Denn das ist auch die Voraussetzung für ihr Modeldasein, davon lebt die Welt der Stars und Sternchen. Also ist ein perfektes Styling für Models angesagt, welches diese Eigenschaften der Beautys hervorzuheben und zu unterstreichen weiß. Wer auf den Laufstegen dieser Welt eine vielgefragte und gut gebuchte Größe werden möchte, der sollte am exquisiten Styling für Models nicht sparen.

Styling-Agenturen und Styling-Berater garantieren ein trendy Styling für Models

Wer sich so eines professionellen Styling für Models bedienen möchte, der macht mit der Agentur oder dem Berater vorab einen unverbindlichen Termin zu einem persönlichen Erstgespräch aus. Dabei lernen sich Model und Unternehmen zunächst einmal kennen, klären die Details, die für ein Fotoshooting, eine Modenschau & Co. nötig sind und schließen daraufhin im besten Falle gleich einen Vertrag ab. Für den ersten Termin zum Thema „Styling für Models“ bekommen Sie eine Auflistung mit, was zum Shootingtag vorab getan werden sollte. Diese Aufstellung könnte wie folgt aussehen, sie erhebt jedoch keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, da dass Event, für welches das Styling für Models gebucht wird, jedes Mal einen anderen Background haben kann:

  • Zum Shooting ungeschminkt erscheinen
  • Eine Woche vor dem Shooting regelmäßig eincremen, damit man nicht mit trockener Haut erscheint, die schwierig zu schminken ist
  • Einen Tag vor dem Shooting Gesichtspeeling vornehmen, danach wieder gut eincremen
  • Am Vortag des Shootings Augenbrauen in Form zupfen (falls Sie diese Technik nicht beherrschen, überlassen Sie das besser der Visagistin!)
  • Lippenpflege ist ebenfalls eine Woche vorher vorzunehmen, da trockene Lippen unschön aussehen und schwierig auszumalen sind
  • Möglichst mit gepflegten aber unlackierten Fingernägeln erscheinen
  • Haare am Vortag vor dem Shooting letztmalig waschen, denn frisch gewaschenes Haar lässt sich sehr schlecht bändigen und stylen
  • Achselhaare und Haare an den Unterschenkeln sollten entfernt werden
  • Lockere, nicht zu stramm sitzende Kleidungsstücke zum Shooting tragen, um tiefe Hauteinschnitte zu vermeiden
  • Ausgeschlafen, motiviert, gut gelaunt und vor allem pünktlich zum Shooting erscheinen

So ist das Styling für Models perfekt vorbereitet!

Aber nicht nur Haut, Haare, Gesicht und Nägel sind ein entscheidendes Kriterium für ein top Styling für Models. Es kommt natürlich auch auf den brandneuen, hippen und angesagten Modestyle an, den die hageren Schönheiten tragen und damit verkörpern. Je nachdem für welches Fashion-House oder für welches Markenlabel sie laufen, sie müssen ihrem ganz persönlichen Typ entsprechend gestylt werden. Ein Model mit Stupsnase, Sommersprossen und frechem Bubikopf kann keine superelegante Nobelrobe tragen, hier wäre ein pfiffiger, kesser und frecher Outdoor-Style eher passend. Die wohlgeformte Schönheit mit dem wallenden, langen, schwarzen Haar sieht in einem enganliegenden roten Seidenkleid, hochhackigen Pumps und nerzbesetztem Cape wiederum einfach hinreißend aus.

Modelagenturen, Beautyberater, Modemacher, Visagisten, Starfrisöre & Co. sind die passende Klientel, die es anzusprechen und aufzusuchen gilt, wenn man selbst nach einem edlen Styling für Models Ausschau hält. Denn nur perfekt gestylt ist man eine Augenweide und hinterlässt bleibende Eindrücke.



« Vorherige SeiteNächste Seite »



beliebte Artikel